Migrationsberatung für Erwachsene

Älterer Mann steht in einer Küche und wäscht Gemüse

Kontakt

Ute Caian-Kendi

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Mediatorin

Elena Filippova

Sozialpädagogin

Oxana Diel

Sozialpädagogin

Christine von Gropper

Sozialpädagogin

Wertachstraße 29
86153 Augsburg
Deutschland

Wir unterstützen erwachsene Zuwander:innen dabei, sich im alltäglichen Leben in Deutschland zurechtzufinden und sich eine Existenz aufzubauen

Wir möchten erwachsene Zuwander:innen zu selbstverantwortlichem Handeln im alltäglichen Leben befähigen, ihnen in Krisen- und Konfliktsituationen hilfreich zur Seite zu stehen, sie in Integrationskurse vermitteln sowie ihnen bei Bedarf individualisierte Beratungs- und Hilfsangebote anzubieten. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist, als Multiplikatoren zur interkulturellen Öffnung zu wirken.

Unsere Angebote für erwachsene Zuwander:innen über 27 Jahre

  • Sozialpädagogische Einzelfallberatung
  • Allgemeine Lebensberatung und Hilfestellungen
  • Erstorientierung und Weiterleitung an entsprechende Fachdienste
  • Beratung bei sozialen und finanziellen Schwierigkeiten
  • Kommunikation mit Ämtern und Behörden
    Ausländerbehörde, Familienkasse, Jobcenter etc.
  • Familiennachzug
  • Informationen zu Sprachkursen

Kontakt und Beratung

Die Beratung ist kostenlos, anonym und erfolgt in den Sprachen Deutsch, Englisch, Rumänisch, Russisch, Ukrainisch. Unsere Berater:innen unterliegen der Schweigepflicht.

Um für Sie möglichst gut erreichbar zu sein, bieten wir Ihnen unsere Beratungsleistungen derzeit an drei Standorten in Augsburg an:

  • Gemeinschaftsunterkunft, Windprechtstraße 50, 86159 Augsburg
    Tel. 0821 582246
  • Zentrum für Interkulturelle Beratung, Wertachstraße  29, 86153 Augsburg
    Tel. 0821 455427-71  I  Tel. 0821 455427-76  I  Tel. 0821 9079937
  • Gemeindehaus St. Johannes, Eschenhofstraße 3, 86154 Augsburg
    Mobil 017638177957      

Weitere Informationen

Mit unseren Angeboten orientieren wir uns an den Vorgaben des Zuwanderungsgesetzes aus dem Jahr 2005. Sie sind auf folgenden Personenkreis zugeschnitten: Anerkannte Flüchtlinge, Kontingentflüchtlinge, EU-Bürger, Deutsche mit Migrationshintergrund und Familienangehörige dieser Zielgruppen. In Augsburg sind die Migrationsberatungsstellen in das Fachforum für Migration eingebunden. Hier arbeiten am Integrationsprozess beteiligte Verbände und Institutionen der Stadt und des Landkreises Augsburg sowie Sprachkursträger aktiv zusammen und treffen sich monatlich im Forum. Unsere Beratungsstellen werden gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, BMI. Für die Durchführung des Migrationsberatung für erwachsene Zuwander:innen ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, BAMF zuständig. Es entwickelt Konzepte und begleitet die Umsetzung in der Praxis.