Mehr Stunden: Diakonie baut Wohnungsnotfallhilfe aus

Porträt Veronika Kruck (Wohnungsnotfallhilfe)

Kontakt

Christian Müller

Einrichtungsleitung

Pressemitteilung von:
Ambulante Wohnungslosenhilfe wird erweitert.

Gersthofen/Neusäß (pm). Vor rund vier Jahren hatte das Diakonische Werk Augsburg (DWA) eine Fachstelle für ambulante Wohnungslosenhilfe eingerichtet. Nun wurde das Stundenkontingent durch die Kommunen aufgestockt.

Auch während der Coronapandemie „haben wir nie mit der Beratung aufgehört“, so Kathrin Prennschütz. Dank eines Hygienekonzepts mit Mund-Nasen-Schutz, Desinfizieren, regelmäßigem Lüften usw. konnte sie die Klient*innen weiterhin zum persönlichen Gespräch ins Büro einladen. In Gersthofen findet die Beratung seit vergangenem Jahr in der Begegnungsstätte „du & hier“ (Kirchstr. 12) statt. Darüber hinaus hat Prennschütz auch immer nach kreativen Lösungen gesucht: „Wir sind mobil und flexibel und können auch eine Beratung im Stadtpark machen.“ Tatsächlich betreut die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie auch Menschen, die auf der Straße leben. Darüber hinaus sind die Mitarbeiterinnen für die Notunterkünfte in Schlipsheim (Stadt Neusäß) und Batzenhofen (Stadt Gersthofen) zuständig und beraten dort.

Neue Mitarbeiterin am Standort Neusäß ist seit Mitte Januar Veronika Kruck, die dienstags von 9 bis 11 Uhr im Alten Rathaus (Bgm.-Kaifer-Str. 10) berät – nach telefonischer Voranmeldung. Ratsuchende können telefonisch auch individuelle Termine vereinbaren (Kontaktdaten s. unten). Sowohl die Stadt Gersthofen als auch die Stadt Neusäß haben ihre Zuschüsse für die Fachstelle der Diakonie um je zehn Stunden aufgestockt. Pro Stadt stehen damit jetzt 20 Stunden zur Verfügung.

Für Bürger*innen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, bietet die ambulante Wohnungsnotfallhilfe übrigens auch Hausbesuche an: „Ich hätte nicht gedacht, dass die Leute mich reinlassen“, sagt Kathrin Prennschütz. „Die meisten nehmen das Angebot eines Hausbesuchs an.“ Auch Christian Müller, der beim DWA für die Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe zuständig ist, hält ein individuelles Angebot für sinnvoll: „Manchen ist es peinlich und sie schämen sich, in die Beratung zu kommen.“ Ein Hausbesuch hat laut Prennschütz auch den Vorteil, dass notwendige Dokumente direkt greifbar sind. Zudem könne sie sich mit eigenen Augen ein Bild von der Wohnsituation machen.

Auch die Beratung in der Begegnungsstätte „du & hier“ bietet Vorteile: Im gleichen Gebäude befinden sich unter anderem eine Außenstelle des Sozialpsychiatrischen Dienstes (SpDi) der Diakonie, die Familienstation oder eine Beratungsstelle für Ehe-, Familie- und Lebensfragen. In Neusäß gibt es durch die räumliche Nähe zur Familienstation und zum Freiwilligen-Zentrum ebenso eine Vernetzung mit weiteren Anlaufstellen. Die Netzwerkarbeit wollen die beiden Beraterinnen künftig ausbauen. Zu den engen Kooperationspartnern gehört etwa der Sozialdienst im Landratsamt Augsburg. Innerhalb der Diakonie sind sie unter anderem mit Christine von Gropper vernetzt, die als Koordinatorin des ehrenamtlichen Helferkreises Gersthofen in „du & hier“ präsent und darüber hinaus als Integrationslotsin im Landkreis Augsburg für den Bereich Wohnen zuständig ist.

Die zusätzlichen Stunden wollen die Beraterinnen auch nutzen, um stärker präventiv zu arbeiten, etwa mit Kursen für Schüler*innen zum Thema „Erste eigene Wohnung“. Kathrin Prennschütz: „Über die Jugendlichen erreichen wir vielleicht auch die Eltern, die ein Problem haben.“

Aus gegebenem Anlass weisen beide Mitarbeiterinnen der Fachstelle darauf hin, dass die Wohnungsnotfallhilfe keine Wohnungsvermittlung ist und sie nicht für die Klient*innen auf Wohnungssuche gehen.

 

Bildunterschrift: Veronika Kruck ist seit Mitte Januar als Beraterin in der ambulanten Wohnungslosenhilfe in Neusäß tätig. Foto: DWA/Diana Riske

 

Kontaktdaten: Veronika Kruck ist Montag und Mittwoch vormittags sowie Donnerstag ganztags telefonisch erreichbar unter (0173) 4514983,
E-Mail: Veronika.Kruck@diakonie-augsburg.de

Kathrin Prennschütz ist Dienstag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie Freitag von 8 bis 11 Uhr erreichbar unter (0173) 5926228, E-Mail: Prennschuetz.K@diakonie-augsburg.de