Vortrag im Karl-Sommer-Stift zur Demenz

 
 
Pressemitteilung von: 
22.02.2018

Psychologin Manuela Doser erläutert in ihrem Vortrag am 24. März 2018 ab 17 Uhr, was insbesondere Angehörige tun können, wenn sie demenzkranke Personen im Umfeld haben.

Manuela Doser, M.A., gerontopsychiatrische Fachkraft und Leiterin der Sozialen Betreuung im Karl-Sommer-Stift der Diakonie Augsburg beschäftigt sich seit 20 Jahren mit dem Thema, da sie bereits während ihres Studiums ihr Augenmerk auf Klinische Psychologie des Alters mit Schwerpunkt Demenz gerichtet hat. Dazu kommen 18 Jahre Erfahrung in der Praxis. Sie ist Lehrerin der Berufsfachschulen für Kranken- und Altenpflege Diako mit Schwerpunkt Demenz und Mitglied der Alzheimer Gesellschaft Augsburg. Manuela Doser gibt in ihrem Vortrag einen umfassenden Überblick über die therapeutischen Ansätze und erläutert, was Angehörige im Umgang mit Demenzkranken tun können, um die Fähigkeiten des Kranken möglichst lange aufrechtzuerhalten.

Rückfragen zum Thema des Vortrags beantwortet Manuela Doser gerne unter Telefon 0821 60054-30.

Was?: Vortrag Therapeutische Ansätze und Aktivierung von Menschen mit Demenz. Was kann ich als Angehöriger tun?

Wann? 24. März 2018, 17.00 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten

Wo: Veranstaltungsraum Karl-Sommer-Stift, Aichacher Straße 4, 86316 Friedberg